Anschrift

ARCHITEKTUR 109 Mark Arnold + Arne Fentzloff PartGmbB Freie Architekten BDA Assoziierte Mitarbeiter Danny Tietze + Simon Otterbach Hohnerstraße 23 D-70469 Stuttgart

Kontakt

info@architektur109.de Telefon +49.711.505081.80 Telefax +49.711.505081.89

  • Mark Arnold
    1987 – 1992Studium Stuttgart / Delft / Nottingham
    1992Freie Mitarbeit bei Prof. Hans Klumpp, Stuttgart
    1994Kammereintragung Nr. 38 515
    1995Lehrauftrag an der HfT Stuttgart: Experimentelles Bauen in Holz
    1995Aufbaustudium Städelschule, Frankfurt bei Prof. Peter Cook / Prof. E. Miralles
    1997Berufung in den BDA
    1999 – 2005Lehrauftrag an der HfT Stuttgart: Entwurf und Baukonstruktion
    seit 2011Jurytätigkeit in Wettbewerbsverfahren
  • Arne Fentzloff
    1980 – 1985Studium Stuttgart / Zürich
    1988 – 1990Projektpartnerschaft mit Prof. Markus Löffler, Stuttgart
    1986 – 1991Freie Mitarbeit bei Prof. Peter Haas, Stuttgart
    1988Kammereintragung Nr. 36 509
    1993 – 2006Lehrauftrag an der HfT Stuttgart: Entwurf und Baukonstruktion
    1997Berufung in den BDA
    seit 2002Mitglied in den Ausschüssen für Vergabe und Wettbewerb der AKBW
    seit 2007Vorstand im Verein der Freunde der Weissenhofsiedlung e.V. Stuttgart
    seit 2007Jurytätigkeit in Wettbewerbsverfahren
  • Danny Tietze
    2003 – 2009Studium Stuttgart
    2009Mitarbeit bei h4a Architekten, Stuttgart
    seit 2010Mitarbeit bei ARCHITEKTUR 109, Stuttgart
    seit 2016Assoziierte Mitarbeiterin bei ARCHITEKTUR 109
  • Simon Otterbach
    2006 – 2011Studium Stuttgart
    2006 – 2007Studentische Mitarbeit bei Mattes Sekiguchi Architekten, Heilbronn
    2008 – 2009Praktikum bei ARCHITEKTUR 109, Stuttgart
    seit 2011Mitarbeit bei ARCHITEKTUR 109, Stuttgart
    seit 2017Assoziierter Mitarbeiter bei ARCHITEKTUR 109
  • Mitarbeiter seit 1991

    Michael Sturm, Gründungspartner 1991-1995 • Martina Straub • Johannes Straub • Christiane Hauser • Matthias Fritz • Max Barth • Sabine Sauer • Thomas Hess • Nina Schünemann • Manuela Maier • Andreas Brändle • Karen Baisch • Urs Lotz • Nora Schünemann • Katja Maier • Markus Stange • Marcus Scholl • Markus Happold • Natalie Hirzle • Kerstin Klose • Larissa Wölk • Elke Pfeffer • Emanuel Okai • Katja Schneider • Sandra Brodtmann • Thorsten Wagenblast • Martin Kuhn • Moritz Kley • Christian Hoene • Marion Schmelzle • Marlies Wagenbrenner • Johannes Kimmerle • Simon Otterbach • Jan Escher • Julia Becker • Michael Sörgel • Julia Schwarzer • Danny Tietze • Marina Ihle • Felix Krummlauf • Patrizia Thomae • Zina´ Emadi • Christine Klippert • Kerstin Boysen • Judit Rieger • Marta Nadal Garcí • Claire-Cecile Otterbach • Ramona Smarsly • Claudia Hausmann • Alp Yilmaz • Julia Hirmke • Joel David • Sarah Seidenberger • Linus Lang • Kira Laage •

QUALITÄTEN ENTWICKELN

Mit der Motivation QUALITÄTEN ENTWICKELN – denken, planen, bauen und erhalten, ist die Auseinandersetzung mit den Qualitäten des spezifischen Ortes, dem öffentlichen Raum und seiner Geschichte gesetzt. Leitideen für die Bauaufgabe entwickeln, die Funktionen mit Licht, Raum, Material und Farbe definieren und das Konzept in selbstverständlicher Prägnanz im städtebaulichen Kontext umsetzen sind weitere zentrale Elemente der Vorgehensweise im Team. Das 1991 gegründete Büro ARCHITEKTUR 109,  hat zu den geschäftsführenden Partnern Mark Arnold und Arne Fentzloff, seit 2018 Danny Tietze und Simon Otterbach als assoziierte Mitarbeiter integriert. Leitideen für die Bauaufgabe entwickeln, die Funktionen mit Licht, Raum, Material und Farbe definieren und das Konzept in selbstverständlicher Prägnanz im städtebaulichen Kontext umsetzen, sind weitere zentrale Elemente der Vorgehensweise im Team. Die Neubauprojekte erstrecken sich von kommunalen Bauaufgaben im Bereich Bildung, Sport und Kultur: Kindergärten, Schulen, Sport- und Mehrzweckhallen, museale Einrichtungen und Feuerwachen, deren Beauftragung in der Regel aus Planungswettbewerben hervor gehen,  über Gastronomie bis hin zur Planung von Mehrfamilienhäuser und kleinen, feinen Wohnhäusern. Die Betreuung von regulierten Vergabeverfahren mit Architekturwettbewerben, der regelmäßig ausgelobte Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung und bis 2007 der Deutsche Architekturpreis sind weitere Bestandteile des Büroprofils. Zu den regionalen Preisen und Auszeichnungen folgten unter anderem eine Sonderauszeichnung beim internationalen ECOLA-Award und eine Nominierung für den World Monument Award in New York für die denkmalgerechte Sanierung der Doppelhausvilla von Le Corbusier und Pierre Jeanneret.